Organisation  

   

Besucherzahl 31633

   

Aktuell sind 118 Gäste und keine Mitglieder online

   

Das Präsidium des DSV plant umfangreiche Änderungen der Organisationsstrukturen und der Satzung, über die auf dem außerordentlichen Verbandstag Ende 2018 abgestimmt werden soll. Die Fachsparte Masterssport soll aufgelöst und in die einzelnen Sportbereiche Schwimmen, Springen, Wasserball und Synchronschwimmen zurückversetzt werden. Das entspricht dem Stand von 1998! Wir, die Aktiven im Masterssport, fordern den Erhalt der eigenständigen Fachsparte im Deutschen Schwimmverband. (Fachsparte Mastersport im DSV;  Ulrike Urbaniak)

Informationsblatt Unterschriftenliste
   

Informationsveranstaltung:

Änderungen der Wettkampfbestimmungen im Schwimmen des Deutschen Behindertensportverbandes (01.01.2018)
und Vorstellung des Meldetools über DBS Datenbank

am 01.12.2017                                            Einladung

 

AKTIONSTAG GEGEN GEWALT UND MISSBRAUCH IM SPORT

Sport zählt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten von Kindern und Jugendlichen. Das spiegelt sich auch in den mehr als 6.200 rheinland-pfälzischen Sportvereinen wieder. Woche für Woche treiben dort hunderte Heranwachsende mit großer Freude Sport.
Sportvereine stehen dabei in der besonderen Verantwortung, das Wohl der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen bestmöglich vor Gewaltübergriffen und Konflikten zu schützen.
Um dies zu erreichen, richten der Landessportbund Rheinland-Pfalz und der Sportbund Rheinhessen in enger Kooperation mit dem Mombacher Turnverein den Aktionstag „Gegen Gewalt und Missbrauch im Sport“ aus. (Auszug aus Veranstaltungsprospekt)

 

Das ausrichtende Bad bei der RLP Meisterschaft in Mainz am 06./07.04.2019 liegt in der Umweltzone und darf nur mit der grünen Plakette angefahren werden.

 

Liebe Schwimmsportfreundinnen und Schwimmsportfreunde.

aktuell gibt es Probleme wegen der geänderten §§ der WB-AT, die seit dem 01.07.2017 gültig sind. Die bisher genehmigten Ausschreibungen führen die §§ der "alten" WB an; z.B. Gesundheitsschutz bisher § 8, jetzt § 11 etc. Eine Korrektur der genehmigten Ausschreibungen halte ich für nicht akzeptabel. Der Zeitaufwand wäre zu hoch und zum Zeirpunkt der Antragserstellung galt die alte WB.

Ich habe eine Gegenüberstellung beigefügt, die verwendet werden kann.

Gruß   Michael            

Schwimmverband Rheinland e.V.     Vizepräsident Sport

 

Die neuen Pflichtzeiten des SVR für das Jahr 2017

 

Die SVR Bestenlisten des SVR 2016

50 m Bahn

25 m Bahn

Subventionsrichtline 2017

Liebe Schwimmfreundinnen und Schwimmfreunde,

das Präsidium hat in seiner Sitzung am 03.12.2016 in Neuwied neue Subventionsrichtlinien und eine neue Gebührenordnung beschlossen, die ab 01.01.2017 ihre Gültigkeit hat. Die alte verliert damit ihre Gültigkeit.

Diese ist in der Anlage enthalten und wird auch auf unserer homepage veröffentlicht.

Unter Punkt 4 ist folgende neue Regelung enthalten:

Anträge zu Ziffer 2 bis 4 sind innerhalb von zwei Wochen nach der Veranstaltung an den Vizepräsidenten Finanzen unter Verwendung der entsprechenden Vordrucke zu stellen.

Alle Subventionen zu Ziffer 2 bis 4. werden gesammelt. Eine Auszahlung erfolgt erst im Dezember des laufenden Jahres, wenn die Kassenlage des Schwimmverbandes Rheinland e.V. dies erlaubt. Können aufgrund der Kassenlage nicht alle Subventionen ausgezahlt werden, behält sich das Präsidium eine anteilige Auszahlung vor.

Gruß,

Michael

Liebe Schwimmfreundinnen und Schwimmfreunde,

jetzt ist es soweit. Ab 1. Januar 2016 tritt das neue Anti-Doping-Gesetz in Kraft. Damit ist Deutschland wieder "Vorreiter". Ich bitte alle Bezirksvorsitzenden um Weiterleitung dieses Newsletter an ihre Verein. Vielen Dank.

NADA Newsletter Dezember 2015

Gruß, Michael

Michael Lang, Vizepräsident Sport im Schwimmverbanmd Rheinland, unterrichtet die Vereine über die neuen Durchführungsbestimmungen für Dopingkontrollen bei Wettkämpfen. Die Bestimmungen setzen hohe Anforderungen selbst an kleine Vereine, die Wettkämpfe veranstalten. Das Rundschreiben des Antidoping Referats des Deutschen Schwimmverandes hier zur Kenntnisnahme. Über die Angelegenheit wird beim nächsten Treffen des Fachausschusses Schwimmen im März 2015 in Potsdam beraten. Das Ergebnis wird unverzüglich mitgeteilt.

Liebe Schwimmfreundinnen und Schwimmfreunde,
hiermit schließe ich mich entsprechend der Mail den Empfehlungen der FINA und LEN an, und werde auf unseren
amtlichen Wettkämpfen des SVR die Rückstarthilfe vorläufig nicht zulassen, bis eine endgültige Klärung herbeigeführt ist.
Ich bitte alle Bezirkswarte um Weiterleitung der Information an ihre Vereine und Andrea um Anweisung an die Schiedsrichter. Vielen Dank.
Gruß,
Michael Lang, Schwimmverband Rheinland e.V., Vizepräsident Sport

Liebe Schwimmfreunde,
die neuen Rückenstarthilfen sollen in diesem Jahr nur bei den World Cups eingesetzt werden.
Erst nach dem World Cup Finale in Singapore wird eine Entscheidung über einen Einsatz bei der Kurzbahn-WM in Doha entschieden.
Da die Geräte noch nicht im Handel erhältlich sind, wird aus Gleichheitsgrundsätzen von der FINA empfohlen, diese Geräte bei nationalen und internationalen Wettkämpfe nicht einzusetzen. Die LEN hat sich dieser Empfehlung angeschlossen und wird sie bei der JEM und EM nicht einsetzen.
Ich bitte um Beachtung und Weitergabe.

Viele Grüße, Klaus

Empfehlungsschreiben der FINA

Die Entwicklung des DSV in der Zukunft muss  nach Überzeugung des Votstandes auch durch Impulse von außen unterstützt werden. Unter der Leitung eines externen Moderators sollen Mitglieder der Vereine, der Verbände sich daran beteiligen. Wir (DSV) suchen also Mitarbeiter/innen aus den Reihen der Gremien im DSV sowie der Vereine, die auf Grund Ihres Wissens bzw. Neigung zu einzelnen Themen gewillt sind, sich projektbezogen zu engagieren und einzubringen. Bitte helfen Sie mit, unseren Verband zukunftsfähig zu machen.

Projektbeschreibung                        Begleitschreiben des Präsidiums                           Bewerbungsbogen

Liebe Schwimmkameradinnen, liebe Schwimmkameraden,

die fehlerhaften Zwischenzeiten beim Hochladen der DSV-Ergebnisdateien nehmen einen nicht mehr akzeptablen Umfang zu. Das führt u.a. in den Bestenlisten zu verfälschten Rangfolgen. Besonders problematisch , wenn die Rangfolge für Qualifikationen angesetzt wird.

Die Aufklärung gelingt in der Regel nur, wenn die Zeiten extrem abweichen und/oder reklamiert werden.

Die Ursachen sind vielschichtig. Sie reichen über fehlerhafter manueller Zeitnahme, unbeabsichtigte Auslösung der automatischen Zeitmessung bzw. deren Ausfall bis zur falschen Eingabe der Ergebnisse.

Die DSV-Fachsparte wird auf der Herbsttagung in Bremen eine WB-Änderung vorlegen.

Auffällig war aktuell in einigen Fällen die Problematik mit der Software verschiedener Anbieter. Beim Einspielen ins DSV-System treten nicht erklärliche Diskrepanzen auf, die von der Software der Anbieter verursacht wird. Hier muss bei den Softwareherstellern interveniert werden bzw. müssen die Nutzer Korrekturen vornehmen lassen.

Speziell zu unserer/meiner Entlastung bitte ich um Eure Unterstützung. Informiert innerhalb der Landesverbände die Veranstalter/Ausrichter.

Mfg
Günter Schmah
DSV-Fachsparte Schwimmen
Referent Rekorde und Bestenlisten
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Präsidium des DSV hat in Bezug auf 3 Schwimmanzügen der Fa. Arena am 08.05.2013 und 10.05.2013 Beschlüsse gefasst.      08.05.2013              10.05.2013

Am 20.08.2011 beschloss der Schwimmverband Rheinland Änderungen zu seinen Subventionsrichtlinien zu Einzel und Mannschaftswettkämpfen.

Die Wettkampfbestimmungen Fachteil Freiwasser sind zum April 2012 redaktionell abgeändert worden.

   
© ALLROUNDER